Gastspiel Weilheim: Das kleine Gespenst

nach Otfried Preußler
 
 

Das kleine Gespenst lebt auf Burg Eulenstein, hat einen großen Schlüsselbund mit 13 Schlüsseln und wird, wie es sich für ein Gespenst gehört, jede Nacht pünktlich zur Geisterstunde wach. Leider schläft es am Ende sofort wieder ein, und so kann es die Welt nie bei Tageslicht sehen, was allerdings sein größter Wunsch ist. Doch eines Tages wacht es schon am Mittag auf und verlässt neugierig die Burg. Draußen wird es von einem Sonnenstrahl getroffen und färbt sich schwarz. Prompt sorgt es als „schwarzer Unbekannter“ für allerlei Aufregung und Tumult, und die Leute versuchen, es zu fangen. Schließlich stört es sogar noch die 350-Jahr Feier der Stadt, weil es glaubt, sein Erzfeind, der General Thorstenson sei zurückgekehrt. Schließlich sehnt es sich schrecklich nach seinem früheren Leben zurück, nach seiner Burg und seinem alten Freund, dem Uhu Schuhu. Denn die Welt da draußen, die Welt der Erwachsenen, ist ihm doch zu ernst und zu humorlos. Aber wird es ihm gelingen, wieder weiß zu werden und ohne gefangen zu werden in die Burg zu gelangen? Kommt vorbei und seht selbst.

Online Tickets oder telefonisch
an der Theaterkasse 089 /59 54 54
Geeignet ab 4 Jahren
Dauer: 2Std. 5 min. inkl. Pause

Schauspieler*innen: Eva-Maria Piringer, Eva Maria Hamm, Andreas Meyer, Daniel Lambach, Daniel Haucke, Jasmin Bleicher, Alexander Mattheis, Gabi Scholz
Inszenierung: Michael Tasche
Choreografie: Eva-Maria Hamm
Kostüme: Andrea Oppenländer, Ester Tigoue, Odilia Schröter
Maske: Sandra Eggener
Bühnenbild: Petra Schwarzmeier
Fotos: Ismena Schickert

 
 
13.03.2024
Mittwoch
15:00 Uhr
Gastspiel Weilheim: Das kleine Gespenst
nach Otfried Preußler
 
 

Jetzt Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie gerne regelmäßig, was im Münchner Theater für Kinder so alles los ist.
Natürlich können Sie sich jederzeit auch wieder abmelden.