Michael Tasche

Was ist das Schönste an Deinem Beruf?

Mein Beruf ist voll von schönen Momenten: die Arbeit mit den Schauspielern, die Entwicklung von Bühnenbildern und Bühnentricks, die Aufregung vor den Premieren und die Freude, wenn alles geklappt. Aber das Schönste sind sicherlich die Gesichter der Kinder, wenn sie voller Vorfreude das Theater betreten und  nach der Vorstellung den Zauber der Theaters wiederspiegeln.

Was ist Dein schönstes Erlebnis mit den kleinen Theaterbesuchern?

Abgesehen davon, dass es wunderschön ist, wenn die Kinder voller Begeisterung in ein Stück eintauchen, gibt ein besonderes Erlebnis aus meiner Schauspielerzeit hier am Theater. Da habe ich einen Brief von einem Julian bekommen. Julian war fünf Jahre alt und hat den Brief von seiner Mutter schreiben lassen. Ich habe damals den ältesten Sohn in „Tischlein deck Dich“ gespielt. Und es war kurz vor Weihnachten. Deshalb hatte Julian beschlossen, mir ein paar selbstgebackene Kekse zu schicken, in einem normalen Briefumschlag, aber mit seiner Unterschrift. Die Kekse waren sehr lecker, wenn auch etwas sehr klein, weil nur noch Krümel. Aber vielen Dank, Julian.

 
 

Jetzt Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie gerne regelmäßig, was im Münchner Theater für Kinder so alles los ist.
Natürlich können Sie sich jederzeit auch wieder abmelden.