Streifchen und Streifchen

von Michael Tasche
 
 

Eine Geschichte über zwei, die sich nicht näherkommen dürfen, aber trotzdem Freunde werden.

Die Corona-Abstandsregeln haben uns zu einem passenden Stück für diese Situation inspiriert: Streifchen und Streifchen.
Die beiden sind zwei Tiere, die im Zoo wegen einer Renovierungsmaßnahme in benachbarten Käfigen untergebracht werden. Und zwar ein Tiger und ein Stinktier. Beide warnen den anderen, dass es unangenehm werden könnte, wenn er bzw. sie zu nah an das Gitter kommt. Als sie sich trotz anfänglicher Scheu unterhalten, stellen sie fest, dass sie als Kind von ihrer Mutter denselben Kosenamen bekommen haben: Streifchen. Diese Gemeinsamkeit ist der Anfang einer lebhaften, mal lustigen, mal ernsten Unterhaltung über den Sinn von Streifen, über Menschen, über Einsamkeit und über Erdbeeren.

Für Schulen gibt es das Stück auch in englischer Sprache.

Online Tickets oder telefonisch
an der Theaterkasse 089 /59 54 54
Geeignet ab 5 Jahren
Dauer: 50 Minuten

Schauspieler*innen: Daniel Lambach, Lisa Surmann
Inszenierung: Michael Tasche
Kostüme: Carmen Lozano
Maske: Sandra Eggener
Bühnenbild: Robert Grundler, Sebastian Reuter

 
 
03.07.2020
Freitag
15:00 Uhr
Streifchen und Streifchen
von Michael Tasche
05.07.2020
Sonntag
15:00 Uhr
Streifchen und Streifchen
von Michael Tasche
11.07.2020
Samstag
15:00 Uhr
Streifchen und Streifchen
von Michael Tasche
 
 

Jetzt Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie gerne regelmäßig, was im Münchner Theater für Kinder so alles los ist.
Natürlich können Sie sich jederzeit auch wieder abmelden.