Waltraut Borchmann

Was ist das Schönste an Deinem Beruf?

Dass ich mit dieser Freude anderen Menschen schöne und unterhaltsame Stunden bereiten kann, ist das Schönste in meinem Beruf. Am Münchner Theater für Kinder spiele ich am liebsten, weil ich es so wichtig finde, Kinder von klein auf ans Theater heranzuführen. Kinder, die früh ins Theater gingen, werden auch später das Publikum im Erwachsenentheater sein.

Welche Rolle spielst Du momentan am liebsten?

Die Lehrerin Fräulein Lundgren in „Pippi Langstrumpf“.

Was ist Dein schönstes Erlebnis mit den kleinen Theaterbesuchern?

In der Saison, in der ich die Hexe Rumpumpel und zeitgleich die Stiefmutter in „Aschenputtel“ gespielt habe, sagte ein Kind ganz mitleidig zu mir: „Gell, du mußt immer die Bösen spielen!“

Ich antwortete: „Ja, aber nur spielen, in Wirklichkeit bin ich ganz nett, glaube ich.“

Wenn Kinder mich als Hexe beschimpfen, weiß ich, daß ich gut und glaubhaft gespielt habe. Das ist quasi ein Lob.

 
 

Jetzt Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie gerne regelmäßig, was im Münchner Theater für Kinder so alles los ist.
Natürlich können Sie sich jederzeit auch wieder abmelden.